Konzertankündigung: Aeham Ahmad am 04.09.2021

Nach seinem gefeierten Auftritt im letzten Jahr kehrt der palästinensisch-syrische Pianist Aeham Ahmad am 4. September 2021 zurück nach Essen und spielt ein Konzert im Katakomben-Theater (Girardetstraße 2-38, 45131 Essen-Rüttenscheid). Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr.

Wer 2020 keinen Platz ergattern konnte, hat erneut die Chance auf ein hochklassiges Konzert bei freiem Eintritt. Die Plätze sind auch in diesem Jahr begrenzt: Interessierte können sich bei der Arche Noah Essen per E-Mail unter info@archenoah-essen.de anmelden, Karten werden nach Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Begleitet wird das Konzert von einer Lesung mit Carsten Keller, dem Künstlerischen Leiter der Arche Noah Essen, aus Aeham Ahmads Autobiographie „Und die Vögel werden singen“.

Das Konzert findet unter den dann gültigen Corona-Auflagen statt. Aktuelle Informationen sind auf unserer Homepage unter www.archenoah-essen.de abrufbar.

(Foto: Big Black Photography)

von Sonja

am 12. Juli 2021

Ähnliche Artikel:

Moutasm Alyounes: persönliche Geschichte einer Flucht

Moutasm Alyounes: persönliche Geschichte einer Flucht

Moutasm Alyounes ist 23 Jahre alt und kommt aus Raqqa in Syrien. Im Jahr 2015 floh er nach Deutschland. Sechs Jahre später hat Moutasm sein Abitur in der Tasche und ein Buch über seine Lebensgeschichte geschrieben, das in den nächsten Wochen erscheint: „Die Wahrheit aus meiner Sicht“.

mehr lesen